DSC II: Viele, neue Erkenntnisse beim letzten Saisonsieg

DSC Wanne-Eickel II : SC Constantin II 4:1 (0:0)

Nachdem die Meisterschaft schon vor zwei Wochen unter Dach und Fach gebracht wurde, wurde das letzte Saisonspiel für einige Testversuche genutzt und dabei kam Erstaunliches heraus!

 

Während das Trainergespann entschied Torsten Fäller auf seiner Stammposition spielen zu lassen, wo er auch bereits Anfang der ersten Halbzeit bewies, dass er der gewohnt sichere Rückhalt ist und das 0:0 zur Halbzeit-Pause hielt, wurden alle anderen Positionen völlig neu und ungewohnt besetzt. 

Wusste Timo Hamer im Laufe der Saison auch schon zwischen den Pfosten zu überzeugen, konnten die Zuschauer sich gegen den SC Constantin II davon überzeugen, dass er auch als Sturmtank taugt. Bilanz nach 90 Minuten: 1 Tor, 2 Vorlagen, 3 schwindelig gespielte Gegenspieler.

War Marvin Kühn während der Saison durch Tore, Kabinettstückchen, Vorlagen und besonders durch eine hohe Anzahl von gelben Karten aufgefallen, wusste er gestern als umsichtiger Abwehrchef zu überzeugen. Bilanz: 95 % gewonnene Zweikämpfe, 100 % gewonnene Kopfballduelle.  

Waren Daniel Bubenheim und Christopher Ebert während der Saison besonders in der Offensive brandgefährlich, wussten die beiden gestern als Außenverteidiger mit einer Abgezockheit eines Philipp Lahms zu überzeugen. 

Dies waren nur einige Beispiele, insgesamt überzeugten alle 14 eingesetzten Spieler auf mehr oder weniger ungewohnten Positionen und es wurde ein ungefährdeter 4:1 Sieg eingefahren.Für die 1:0-Führung sorgte Firat Celik nach Vorlage von Timo Hamer nach einer Stunde. 

Wiederum war es Celik der nach Vorlage von Hamer auf 2:0 erhöhte und damit das 100. Saisontor erzielte. Kurz darauf dann der nächste große Auftritt von Hamer. Eine Vorlage von Celik nahm er sellenruhig vorm Tor an und „hamerte“ den Ball unhaltbar in den Torwinkel.

Nach einem schönen Gegentreffer der Gäste, war es Kevin Schröer vorbehalten für den letzten Treffer in dieser tollen Saison zu sorgen. Eine Vorlage von Celik musste er nur noch über die Linie drücken und der 25. Saisonsieg war unter Dach und Fach gebracht. 

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!