DSC II: Schützenfest an der Reichsstraße

DSC II gewinnt 9:3 gegen Sportfreunde Wanne II



Ein Ergebnis wie beim Eishockey gab es nach 90 Minuten an der Reichsstr, wobei es in der ersten halben Stunde gar nicht nach diesem Torreigen aussah. Die Gäste von der Wilhelmstr. spielten nicht wie ein Tabellenvorletzter, sondern kombinierten munter nach vorne und gingen nach 20 Minuten gar nicht mal unverdient mit 1:0 in Führung. Die Führung hielt jedoch nur drei Minuten: Daniel Bubenheim spitzelte eine Vorlage von Christoph Berling vorbei am Torwart zum Ausgleich ins Netz. Nur zwei Minuten später besorgte wiederum Bubenheim die Führung als er eine Vorlage von Marvin Kühn verwandelte. Bis zur Pause ging es nun Schlag auf Schlag: du Pin, du Pin, Martschink, Martschink lauteten die Torschützen und so hieß es, nachdem es nach zwanzig Minuten 0:1 hieß, zur Halbzeit 6:1 für den Tabellenführer. Fast jede Chance war ein Treffer.

In der zweiten Halbzeit ging es direkt da weiter, wo die Saitner-Elf vor dem Pausenpfiff aufgehört hatte. Toptorjäger Kühn markierte aus stark abseitsverdächtiger Position das 7:1, sein 24. Saisontor. In der Folge wurden einige hochkarätige Chancen leichtfertig liegen gelassen und in der Defensive wurde nicht mehr so konzentriert gearbeitet, wie in der ersten Halbzeit und Sportfreunde konnte zwei weitere Treffer erzielen. Mit zwei Toren von Christopher Ebert wurde der alte 6 Tore-Abstand kurz vor Spielschluss wieder hergestellt.

Unsere Zweite führt damit weiterhin die Tabelle an und braucht in den verbleibenden fünf Spielen noch zwei Siege, um das Saisonziel Aufstieg zu realisieren. Weiter geht’s am Pfingstmontag bei Fortuna Herne II.