DSC II: Schützenfest bei SV Wanne 11 III

Mit einem am Ende deutlichen und souveränen 8:2-Sieg setzte sich unsere Zweite bei der Dritten vom SV Wanne 11 durch, doch es sah lange nicht nach diesem Kantersieg aus.

SV Wanne 11 III : DSC Wanne 2:8 (2:2)

 

Die Saitner-Elf begann das Spiel sehr konzentriert und konnte direkt die erste Torchance zur 1:0-Führung nutzen. Eine Flanke von Gino Grefrath köpfte Robert du Pin freistehend zum 1:0 in die Maschen. Doch genau wie im Hinspiel blieben die Elfer bis zur Pause stets gefährlich und kamen über die schnellen Stürmer zu einigen guten Konterchancen. Eine dieser Chancen wurde zum 1:1 genutzt. Unsere Zweite bestimmte das Spielgeschehen und spielte sich einige Torchancen heraus, doch stets war noch ein Abwehrbein oder der Pfosten im Weg. Kurz vor der Halbzeit konnte du Pin nur durch ein Foul gestoppt werden und Firat Celik erzielte die 2:1 Führung per Elfmeter. Im direkten Gegenzug konnten die Elfer wieder ausgleichen. Kurz vor der Pause verhinderte DSC-Keeper Torsten Fäller die Führung der Elfer, indem er einen gefährlichen Schuss aus 20m noch an die Latte lenken konnte. 

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit war es Robert du Pin, der den DSC wieder in Führung brachte. Innerhalb von 12 Minuten erzielte er in eiskalter Torjägermanier aus jeweils kürzester Distanz einen Hattrick und brachte seine Mannen mit 5:2 in Front. Die Gastgeber, inzwischen nach einer gelb-roten Karte nur noch zu Zehnt, konnten an die gute Leistung der ersten Halbzeit nicht mehr anknüpfen und kamen kaum noch zu Chancen. Unsere Zweite nutzte die sich ergebenden Räume besser als in der Vorwoche und schraubte das Ergebnis durch Tore von Celik, Marvin Kühn und Christopher Ebert noch auf  8:2 in die Höhe. 

 Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!