DSC II: Unglückliche Niederlage im Spitzenspiel

SV Wanne 11 II – DSC Wanne-Eickel II 1:0 (0:0) 

Die Rahmenbedingungen waren optimal. Herrlicher Sonnenschein, ein gut gefülltes Stadion an der Hauptstraße, die Tabellenführung konnte in der Vorwoche erobert werden und bis auf die Langzeitverletzten konnte Trainer Sebastian Saitner auf alle Spieler zurückgreifen. Doch nach nur einem Spieltag an der Tabellenspitze musste unsere Zweite die Tabellenführung wieder an den gestrigen Gegner SV Wanne 11 2 abgeben. 

 

Es war ein typisches Spitzenspiel auf sehr gutem Kreisliga B-Niveau. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, warum sie in der Tabelle so weit oben stehen. Unsere Zweite kam gut ins Spiel, ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und kombinierte sich einige Male in die Nähe des Gastgebertores. Hier fehlte dann jedoch die letzte Konsequenz und Konzentration, so dass in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen heraussprangen. 

Die Elfer standen hinten sicher und warteten darauf, mit langen Bällen das Offensivtrio ins Spiel zu bringen. Die DSC-Abwehrkette um Stefan Rasch stand jedoch ebenfalls sehr sicher und ließ kaum Torchancen zu. Dennoch musste unser Keeper zweimal sein ganzes Können aufbieten um einen Rückstand zu verhindern. Mit 0:0 ging es in die Halbzeit, die spielerischen Vorteile lagen deutlich auf der Seite unserer Zweiten, die größeren Torchancen hatten die Elfer.  

Mit Beginn der zweiten Halbzeit merkte man der Saitner-Elf an, dass sie mit dem 0: 0 nicht zufrieden war. Der Druck wurde erhöht und immer wieder ging es über die rechte Angriffseite Richtung gegnerisches Tor. Endlich wurde auch der Torabschluss konsequenter gesucht, doch Bastian Martschink setzte einen Kopfball knapp neben das Tor und Marvin Kühns Seitfallzieher entschärfte der sehr sichere Elfer-Keeper.
In der 75. Minute nahm das Unheil seinen Lauf. Die Abwehr war aufgerückt, im Mittelfeld gab es einen Ballverlust, die Möglichkeit eines taktischen Foulspiels an der Mittellinie blieb ungenutzt und schon hieß es 0:1 aus Sicht des DSC. Der Elfer-Stürmer lief alleine auf Timo Hamer zu und verwandelte in die untere rechte Ecke. In der Schlussviertelstunde stürmten unsere Jungs mit Mann und Maus nach vorne um den Ausgleich zu erzielen, doch an diesem Tag sollte es nichts mehr werden mit dem verdienten Ausgleich. 

Spielerisch und kämpferisch überzeugte das Saitner-Team in diesem fair und gut geführten Spitzenspiel, lediglich der letzte Pass bzw. der Torabschluss war an diesem Nachmittag zu bemängeln. Durch die Niederlage vom zweitplatzierten ESV Herne eroberte Wanne 11 die Tabellenführung zurück. In der nächsten Woche hat unsere Zweite jedoch die Chance wieder an dem spielfreiem Tabellenführer vorbeizuziehen und den ersten Platz zurückzuerobern.

  
Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!