DSC II: Mit Schwung an die Tabellenspitze

DSC Wanne-Eickel II : Fortuna Herne II  6:1 (2:0)

Die Heimbilanz bleibt makellos. Im sechsten Heimspiel der Saison gelang unserer Zweiten der sechste Sieg. Passend dazu wurden Fortuna Herne II sechs Tore eingeschenkt. 

 

Anders als in der Vorwoche nahm die Saitner-Elf direkt von Anfang an Fahrt auf und spielte sich zahlreiche Chancen raus. Obwohl die Mannschaft auf vier Positionen umgestellt wurde, lief die Kugel gut durch die Reihen. Einzig die Chancenverwertung konnte in der Anfangszeit bemängelt werden und als der Ball doch einmal im Netz zappelte, hatte der Schiedsrichter zuvor auf Grund eines Offensivfouls abgepfiffen. In der 35. Spielminute war Marvin Kühn durch und konnte nur noch vom Gästekeeper gestoppt werden. Dies jedoch auf unfaire Art und Weise, so dass der Referee auf den Punkt zeigte. Das Gesetz der Serie vom Elfmeterpunkt aus der Vorwoche  (verschossen, getroffen, verschossen, getroffen) durchbrach Firat Celik indem er die Kugel eiskalt versenkte. Der Bann war gebrochen und kurz danach stand Kapitän Fuchs nach schönem Zuspiel von Kevin Schröer frei vor dem Tor und erzielte das 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit begann deutlich schwächer als die erste und der Gegner wurde durch unnötige Hektik im Spielaufbau stark gemacht. Die Kombinationen gelangen nicht mehr so gut und die Fehlpässe häuften sich. Die neuformierte Abwehrkette stand jedoch weiterhin sehr sicher und ließ kaum Torchancen zu. Nach 65. Minuten fingen sich die Wanner wieder, bekamen mehr Sicherheit in ihr Spiel und wurden nach einem schönem Konter über Marvin Kühn mit dem 3:0 belohnt. Torschütze war wie beim 1:0 Firat Celik. Im direkten Gegenzug fiel der Ehrentreffer für Fortuna Herne zum 3:1. 

In der letzten Viertelstunde knüpfte unsere Zweite wieder an die starke erste Halbzeit an und schraubte das Ergebnis noch in die Höhe. Mit einem lupenreinen Hattrick erhöhte Marvin Kühn nach schönen Vorlagen von Stephan Stelter und Christopher Ebert in eiskalter Torjägermanier auf 6:1.

Durch die 2:1-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters SV Wanne 11 2 bei Etus Wanne gelang in dieser Saison der erstmalige Sprung an die Tabellenspitze. Diese gilt es am nächsten Sonntag im Spitzenspiel bei den Elfern zu verteidigen. 

 
Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!