DSC II: zurück in die Erfolgsspur

DSC Wanne-Eickel II : SV Wanne 11 III  4:1 (1:1)

Nach der 0:1-Niederlage in der Vorwoche gegen den Tabellennachbarn ESV Herne (Bericht fehlt, da Autor nicht anwesend war, nicht weil es eine Niederlage war) ging es am Sonntag zu Hause gegen den Aufsteiger SV Wanne 11 3. 

 

Die bisherigen Ergebnisse zeigten, dass man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen durfte. Und dies tat die Saitner-Elf auch nicht. Von Beginn an nahm unsere Zweite das Heft in die Hand und erspielte sich zahlreiche Torchancen.
Doch das altbekannte Manko trat wieder hervor: die mangelnde Chancenverwertung!
Hätte man bis zur 20 Minute gut und gerne 2:0 führen können, kam es wie so oft in den letzten Wochen: der Gegner traf.
Die Elfer gingen nach einer schönen Kombination mit der ersten Torchance mit 1:0 in Führung. Der DSC brauchte nun einige Zeit, um zurück ins Spiel zu finden. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, als Daniel Bubenheim maßgerecht auf Marvin Kühn flankte und dieser zum 1:1 vollendete.
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine. 

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Eine schöne Flanke von Bastian Martschink köpfte Firat Celik unhaltbar zur 2:1 Führung ins Elfer Tor. Der Bann war gebrochen und Christopher Ebert vollendete cool einen Pass von Marvin Kühn zum 3:1. Nach einer gelb-roten Karte für den Gästestürmer spielte unsere Zweite die Partie souverän zu Ende und erhöhte kurz vor Schluß noch durch Marvin Kühn auf 4:1. Mit diesem Ergebnis schob der DSC sich auf den zweiten Tabellenplatz.  Trainer Saitner konnte mit dem Auftritt zufrieden sein, auch wenn die Chancenverwertung in der ersten Halbzeit wieder einmal verbesserungswürdig war. 

 
Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!