DSC II: Unnötige Zitterpartie

TSK Herne II : DSC Wanne-Eickel II  2:4 (0:2)

Auch im zweiten Saisonspiel konnte unsere zweite Mannschaft einen Erfolg verbuchen. Mit einem hart umkämpften 4:2-Sieg bei TSK Herne II bleibt die Saitner-Mannschaft ohne Punktverlust.

 

Von Anfang an übernahmen die Wanner das Kommando im Spiel und spielten sich die ersten guten Chancen heraus. Mitte der ersten Halbzeit war es Marvin Kühn mit einem sehenswerten 20m-Schuss unter die Latte, der die verdiente 1:0 Führung erzielte. Kurze Zeit später erhöhte wiederum Kühn nach schöner Vorlage von Christopher Ebert aus kurzer Distanz.

Trotz der 2:0-Führung brachten die Wanner nicht die nötige Ruhe ins Spiel und in der zweiten Halbzeit sollte es noch mal unnötig eng werden.

TSK kam nun immer häufiger zu Chancen und nutzte eine davon zum Anschlusstreffer. Zahlreiche Konterversuche des DSC verliefen im Sande und einige Torchancen wurden leichtsinnig vergeben. Schließlich war es Christopher Ebert, der nach uneigennütziger Vorlage von Daniel Bubenheim den Ball nur noch ins Tor zu schieben brauchte. Doch auch die abermalige 2-Tore-Führung brachte keine Ruhe, da TSK nicht aufsteckte und direkt auf 2:3 herankam. Doch nun standen die Wanner defensiv besser und ließen bis zum Ende keine Torchance mehr zu. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielte Firat Celik noch das erlösende 4:2.

Teuer erkauft wurde der verdiente Sieg durch zwei schwere Verletzungen ohne gegnerische Einwirkung. Gute Besserung auf diesem Wege wünschen wir Mike Maceri (Kniescheibe raus gesprungen) und Marco Eikmeier (Verdacht auf erneuten Kreuzbandriss).

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!