DSC II: Knappe Auswärtsniederlage beim SC Röhlinghausen

SC Röhlinghausen : DSC Wanne-Eickel II 1:0 (1:0)

Eine intensiv geführte Partie endete denkbar knapp mit 1:0 für die Hausherren.

Punktgleich starteten „die Zweite“ und der SC Röhlinghausen in den Spieltag. Für Spannung war also gesorgt.
Der SC begann spielbestimmend und erzielte nach wenigen Minuten das 1:0 nach einem Freißstoß. Der Ball senkte sich am langen Pfosten und wurde von dort wieder in die Mitte geköpft, wo ein Röhlinghauser stand und den Ball ins Tor beförderte.

Der SC hielt danach den Ball vermehrt in den eigenen Reihen und behielt die Spielkontrolle. Zum Ende der ersten Halbzeit besserte sich der DSC, konnte jedoch auch keine klaren Torchancen heraus arbeiten.


In der zweiten Hälfte begannen die Eickeler mehr Druck zu machen und hielten die Heimmannschaft viel in der eigenen Hälfte. Deren starke Offensivreihe verlegte sich aufs kontern, wurden allerdings effektiver bearbeitet, sodass nur die wenigsten für echte Gefahr sorgen konnten. Und so kam es auch zu Torchancen für die Gastmannschaft. Zunächst ging ein Schuss von Mario Flieger knapp am Tor vorbei. Danach zischte ein Torabschluss von Kevin Schröer aus 25 Metern wenige Zentimeter neben den Pfosten und wenige Minuten später hätte der Unparteiische auf Strafstoß entscheiden müssen. Nach einem Handspiel nahm dieser die Pfeife schon in den Mund, um dann aber doch nicht zu pfeifen. Zudem hätte eine Maceri-Hereingabe die in der Mitte stehenden Florian-Felix Kühmel oder Marvin Kühn bedient, doch ein Abwehrspieler brachte noch einen Fuß dazwischen.

Und so fehlte wie schon in der Vorwoche ein wenig Glück und ein wenig Durchschlagskraft vor dem Tor, um noch einen Punkt zu retten.

An dieser Stelle wünschen die Mannschaft, der Trainer und die Verantwortlichen beste Genesungswünsche an den Röhlinghauser Spieler, der sich während des Spiels ohne gegnerische Einwirkung verletzte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste.


DSC Wanne-Eickel II: T.Fäller, Fuchs, Maiwald, Plickert, Schröer, Martschink, Weigand, Kühn, Flieger, Kühmel, Ebert (M. Maceri)

Foto: Stefani Liedtke

DSC - Wir stehen für Wanne Eickel
KS