DSC II: Unnötige Niederlage gegen SG Herne 70 II

DSC Wanne-Eicke II : SG Herne 70 II 0:2 (0:1)

Die Null steht bei der SG Herne 70 II weiterhin und beschert der Zweiten die erste Saisonniederlage.

In der ersten Halbzeit gab es Feldvorteile für die Heimmannschaft gegen tief stehende Herner. In punkto Chancen ergab sich jedoch ein leichtes Plus für die Gäste, doch Timo Hamer im DSC-Tor konnte mit guten Reaktionen den Großteil der Chancen parieren. Auf der anderen Seite hatte Christopher Ebert nach einem Martschink-Freistoß die beste Chance, den DSC Wanne-Eickel  in Führung zu bringen, doch der schwierig zu verwertende Ball ging über das Tor. Wenig später gingen die Herner dann in Führung. Auf dem nassen Kunstrasen sprang der Ball unberechenbar vom Boden ab und plötzlich stand der Gäste Stürmer frei vor Timo Hamer und konnte die Chance sicher verwerten.

In der zweiten Halbzeit wurde der DSC Wanne-Eickel II dann stärker und drängte die 70er weiter in die eigene Hälfte, als ihnen lieb war. Daraufhin zeigten die Gäste ihre ganz eigene Interpretation von „One-Touch-Football“ und so flogen die Bälle ein ums andere Mal hoch und weit in die Hälfte der Hausherren. Doch auch die massive Verteidigungsreihe der Herner ließ einige Chancen für die Zweite zu, jedoch fehlte an diesem Tag das nötige Glück für einen Torerfolg.

In der Schlussminute machten die Gäste dann den Sack zu. Nachdem Marvin Kühn als letzter Mann zu Fall gebracht wurde und die Pfeife des Unparteiischen erstaunlicherweise stumm blieb, nutzte der 70er Stürmer die Chance souverän aus und machte den Traumstart in diese Saison für seine Mannschaft perfekt, die nun mit 12 Punkten und ohne Gegentor neben dem Sportfreunde-Treff Wanne an der Tabellenspitze stehen.

DSC Wanne-Eickel II: Hamer, Neuschulz (Kühmel), Gabriel (Maiwald), Plickert, Schröer, Berling, Martschink, Weigand, Kühn, Ebert, Flieger

Foto: Stefani Liedtke

DSC - Wir stehen für Wanne Eickel
KSch