DSC II: Sieg gegen SV Sodingen II

02_10042011

DSC Wanne-Eickel II - SV Sodingen II 0:0 (2:1)

In einer Partie mit vielen Torchancen setzt sich der DSC Wanne-Eickel II knapp mit 2:1 durch.

Leider wurde das Spiel durch eine schwere Verletzung eines Sodinger Spielers überschattet.

Bei bestem Fußballwetter war der DSC die bessere Mannschaft und hatte die gefährlicheren Aktionen, doch bei Robert du Pins Schuss rettet erst das Aluminium und gegen Christopher Ebert parierte der Sodinger Schlussmann gleich zweimal glänzend.
 

Doch leider ereignete sich in dieser ersten Halbzeit auch ein Unglück.

Der DSC befand sich in Ballbesitz und der Sodinger Spieler kam etwas zu spät in den Zweikampf. Beim Zusammenprall verletzte sich der Sodinger Spieler schwer und musste ins Krankenhaus abtransportiert werden.
Mannschaft, Trainer, Verantwortliche und Fans des DSC Wanne-Eickel wünschen an dieser Stelle beste Genesungswünsche an den Unglücksraben, der sich hoffentlich schnellstmöglich wieder erholt.

Nach diesem Schock für alle Beteiligten verlief das Spiel etwas schleppend. Die Sodinger wurde jedoch gegen Ende der ersten Halbzeit etwas besser, ohne jedoch eine große Torgefahr entwickeln zu können. Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann in einen Schlagabtausch mit hochkarätigen Chancen für beide Mannschaften. Zunächst musste Timo Hamer bei einem Flachschuss eingreifen, als kurz darauf Robert du Pin auf der anderen Seite im Eins gegen Eins scheiterte. 

Anschließend ereigneten sich zwei Großchancen für die Sodinger. Ein Flachschuss verfehlte zunächst das Tor nur knapp und der eingewechselte Sodinger Stürmer entschied sich im 5-Meter Raum allein vorm Torhüter für einen Lupfer und vergab kläglich. Das erste Tor des Spiels erzielte dann André Fuchs für die Hausherren. Nach einem Ebert Schuss setzte er nach und war beim Abpraller des Torhüters zur Stelle.
Doch die Sodinger steckten nicht auf und glichen wenig später aus. In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel und beide Mannschaften bestanden nur noch aus den Mannschaftsteilen Angriff und Abwehr. So ergab sich eine Fülle an Chancen, mit leichtem Übergewicht für die Heimmannschaft. Den abermaligen Führungstreffer erzielte dann knapp 10 Minuten vor Schluss Robert du Pin per Flachschuss. Sodingen bekam jedoch noch die Chance auszugleichen. Ein über die Mauer gezirkelter Freistoß aus 20 Metern strich knapp am Tor vorbei und wäre wohl unhaltbar gewesen. So blieb es aber dann beim 2:1 Heimsieg für den DSC Wanne-Eickel II.

DSC Wanne-Eickel II: Hamer, K. Sickel, Maiwald, Martschink, Güngör, Bitter, Flieger, Ebert, Hauke (Gabriel), du Pin, Fuchs

Foto: Stefani Liedtke

DSC - Wir stehen für Wanne Eickel
KS