DSC II: nutzt die Chancen nicht und verliert gegen Arminia Holsterhausen.



DSC Wanne-Eickel II : Arminia Holsterhausen 1:3 (0:2)


Am gestrigen Sonntag konnte man seinen Augen nicht trauen. Bereits in der ersten Halbzeit machte der  DSC mächtig Druck auf das Arminen Gehäuse ohne zwingende Torchancen zu nutzen.


In der 20. Minute kam es zu einen katastrophalen Fehler in der DSC-Abwehr, welchen der Holsterhausener Stürmer eiskalt nutzte, um alleine auf das Wanner-Tor zu laufen und den Ball dort auch sicher unter zu bringen. Aber die Schwarz-Gelben spielten weiter mutig auf und kamen auch wieder zu guten Möglichkeiten, ohne diese zu nutzen. Und so kam es, dass in der 36. Minuten Arminia Holsterhausen auf 2:0 davon zog. 
Die zweite Halbzeit sah nicht anders aus. Arminia verteidigte mit lange Bällen, um so Konter zu setzen. Der Wanner-Trainer Felix Bremer, der Sebastian Saitner an diesem Wochenende an der Linie vertrat, stellte das System nun um, und brauchte insgesamt drei Stürmer auf den Platz. Als in der 74. Minute nach einer Ecke aus dem Gewühl endlich der Anschlusstreffer für den DSC fiel, war allen klar, dass das Spiel kippen würde. Die Torchancen für die Wanne-Eickler häuften sich, und man lies einige 100 prozentige ungenutzt. Die Strafe folgte natürlich und so viel 90. Minute das 3:1 für Holsterhausen. Das Bremer-Team hatte sehr gut gespielt aber zu viel Chancen ausgelassen, hoffen wir, dass das Team diese Chancen nächste Woche im Spiel gegen FC Marokko besser nutzt.



Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!