U15: zeigt nochmal tolles Spiel, Schiedsrichter komplett überfordert.

DSC Wanne-Eickel (U15) : SC Weitmar 45  4:0 (0:0)
Letzter Spieltag der diesjährigen Bezirksligasaison. Nach ganz schwacher Rückrunde konnten wir heute am letzten Spieltag bei einer Niederlage auf Platz sechs zurückfallen! Nur ein Sieg sicherte uns zumindest Platz vier. Es ging gegen den ungeliebten Gegner aus Weitmar. Weitmar war bereits im Sommer bei unserem Vorbereitungsturnier sehr negativ aufgefallen und auch im Hinspiel war es ein hartes Brot. Heute sollte dem Ganzen nochmal die Mütze aufgesetzt werden.

Leider Gottes war der Schiedsrichter bei diesem Spiel völlig überfordert, aber langsam:

In einem 4-3-3 wollten wir heute von Beginn an Druck machen. Ohne zwei Stammspieler in der Offensive mussten halt andere in die Bresche springen.

Wir konnten offensiv beginnen und Weitmar hatte von Beginn an Probleme mit unserem schnellen Spiel. Nach einem tollen Zusammenspiel haben wir auch die ersten 100-prozentige Chance. Kurz danach dann die erste Szene: Diyar Dilek ist im 16er von mehreren Spielern nicht vom Ball zu trennen und wird dann kurz vor dem 5m Raum von hinten gefoult. Eigentlich eine klare rote Karte. Schiedsrichter gibt den Elfmeter und gelb. Gut wenn der Schiedsrichter diese Linie weiterführt, ist das ja legitim. Den Elfmeter konnten wir leider nicht versenken weil der Torwart in der richtigen Ecke war. In der Folgezeit wird es ein Spiel in dem beiden Teams Chancen haben, aber letztlich ging es mit einem fairen 0:0 in die Halbzeit. Der DSC hätte das erste Tor in der frühen Phase machen müssen.

In der zweiten Halbzeit ging es dann ab! Erst ist Diyar Dilek wieder auf und davon und wird 30 m vor dem Tor gefoult. Er hatte den Ball schon am letzten Feldspieler vorbei gehabt und wäre nie und nimmer mehr einzuholen gewesen. Wieder gab es nur gelb. Aber diese erste Szene zeigte schon wo es für den DSC in der zweiten Halbzeit hinging und zwar nach vorne. Unmittelbar danach hatten wir eine weitere große Chance, die der Keeper vereiteln konnte. Ein Freistoß von Erkan Deliaci ging dann auch noch an die Latte. Dann ein Konter für Weitmar, der Stürmer lässt sich bis zur Eckfahne abdrängen, wo unser Linker Verteidiger den Ball mit seinem Körper abschirmen will um den Weg zum Tor zuzumachen. Beide Spieler kämpfen um den Ball, es wird gezogen und gezerrt, auf einmal pfeifft der Schiedsrichter und gibt beiden Spielern rot. Niemand wusste wirklich warum und wofür. Schiedsrichter spricht von Nachtreten und angetäuschtem Schlag ins Gesicht. Komische Entscheidung, die das Spiel an den Rande des Abbruchs brachte. Schade für beide Spielern, die den Platz verlassen mussten.

Der DSC hatte nun auch noch richtig Wut im Bauch und nach vorne jetzt auch ein paar mehr Räume. Diyar Dilek nutzte diese Räume und schoss nach toller Einzelleistung zum 1:0 ein. Riesenjubel. Das ganze Team lief zum Schützen. Eine große Traube. Schön zu sehen im letzten Spiel.

Kurz danach konnte Erkan Deliaci das 2:0 nachlegen. Noch größerer Jubel vom ganzen Team für ihren Kapitän der in der ersten Halbzeit den Elfmeter verschossen hatte. Nach einer Ecke konnte Anil Sayan das 3:0 markieren und am Ende legte Diyar Dilek noch einen Ball für den Kapitän auf, der das 4:0 markieren konnte.

Blöd bei dem Spielstand, dass wir einen Konter kriegen, ein Stürmer läuft unserer Abwehr weg. Der Abwehrspieler bekommt ihn aber noch und gewinnt eigentlich diesen wichtigen Zweikampf in toller Manier. Er bekommt vor dem 16er noch seinen Körper zwischen Ball und Gegner. Schiedsrichter sah dies anders. Rote Karte für Notbremse. In den Augen des Trainers ging das gar nicht. Wenn man rote Karten für Notbremsen verteilt ist ja gut, aber dann verliert Weitmar vorher schon zwei Spieler. Beim fälligen Freistoß konnte sich unser Keeper noch einmal auszeichnen.

Die Jungs spielten es noch ruhig und gut runter und beenden die Saison mit einem denkwürdigen Spiel. Schöne Kombinationen, viel über außen gespielt.

Aus einer tollen Mannschaftsleistung ragte heute Diyar Dilek eindeutig hinaus, der als 10 immer anspielbar war und im 1:1 in keiner Minute von Weitmar in den Griff zu bekommen war. Auch unser Kapitän Erkan Deliaci belohnte sein Kämpferherz durch zwei Tore.

DSC U15: Battaglia - Derin, Balter, Deliaci, Breuer - Sayan, Malook (60. Wentingmann) - Dilek - Thulke (36. Konieczny) , Gresch, Nagel.

 

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!