U19: Ein Punkt wäre verdient gewesen!

VfB Waltrop - DSC Wanne-Eickel 1 : 0 (0:0)

Ohne sieben Stammspieler hielt die Elf von Michael Kurzhals das torlose Remis bis zur 88. Minute, ehe der Spitzenreiter doch noch traf. 

Nach einer engagierten Partie musste das Team von DSC-Trainer Kurzhals leider nach dem späten Tor (88. Minute) doch noch dem Gastgeber alle 3 Punkte überlassen. Dabei wehrte sich das ersatzgeschwächte Team lange tapfer und kämpfte verbissen um jeden Ball. 

Da drei Spieler der ersten Mannschaft überlassen werden mussten und vier Spieler durch Verletzung, Krankheit oder Klassenfahrt verhindert waren, blieb Trainer Michael Kurzhals keine große Auswahl bei der Mannschaftsaufstellung. Obwohl vier B- Jugendliche den U19-Kader auffüllten, ließen man dem Gegner nur wenig Raum zur Spielentfaltung.
Bei Waltrop wurde es immer dann gefährlich, wenn der spätere Waltroper Torschütze Hanke in Szene gesetzt wurde. Der U19 fehlte leider in der Offensive die nötige Durchschlagkraft. Dennoch wäre fast noch mit dem Abpfiff der Ausgleich gelungen, doch Dustin Köhler traf in der Schlussminute nur den Pfosten. 
„Natürlich hatte Waltrop die bessere Spielanlage, doch unsere kämpferische Leistung war herausragend“, sah der DSC-Trainer keinen Anlass zur Kritik.

Am kommenden Sonntag geht es nun zum Tus Hattingen. Dort will DSC-Trainer Kurzhals mit mehr personellen Alternativen wieder punkten und den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigen.  

DSC Wanne-Eickel U19: Oleyniczak,  Casak (Isikli) , Tlatlik, Todzy, Kaulitzky, Meyer, Parlak (Syrnik), Wirtz, Köhler, Jaspers, Makaranka

DSC - Wir stehen für Wanne Eickel
MK