Aufstiegsrunde: C2-Junioren übernehmen Tabellenführung


Die C2-Jugend des DSC Wanne-Eickel besiegte den TuS Holzen-Sommerberg mit 2:0 und liegt in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga nun vorne.

DSC Wanne-Eickel II – TuS Holzen-Sommerberg 2:0 (1:0)
Gegen das Schlusslicht der Gruppe hatten die Gastgeber weniger Mühe als erwartet.
Der DSC war dem weitgehend harmlosen Meister des Kreises Iserlohn deutlich überlegen und hätte noch einige Treffer mehr erzielen können.
In die Freude über den wichtigen zweiten Heimsieg mischte sich die Sorge um Talha Aydin, der umknickte und seiner Mannschaft im letzten Gruppenspiel am Dienstag wahrscheinlich fehlen wird.

Tore: 1:0 (18.) Toskaj, 2:0 (43.) Presshoff

DSC II: Simpson; Steiner (52. von Borzestowski), Klapschus, Tolios, Presshoff, Schatz, Aydin, Golicki, Katirci (42. Wagner), Toskaj (42. Kapucuoglu), Derwish (52. Stasiak)

Im zweiten Spiel unterlag der SV Gelsenkirchen-Hessler 06 dem TuS Germania Lohauserholz-Daberg mit 1:5. Der Meister des Kreises Unna/Hamm empfängt am Dienstag um 18 Uhr die Gelb-Schwarzen, die mit einem Sieg in ihrem letzten Gruppenspiel den Aufstieg sicher hätten. Sollte Hagen 11 gleichzeitig gegen Hessler gewinnen, wäre der DSC schon bei einem Remis nicht mehr von einem der ersten beiden Gruppenplätze, die in die Bezirksliga führen, zu verdrängen.


Auch in dieser Situation haben die C2-Junioren die Nase vorn
.

Klaus Schulze | WAZ.de


Die C2-Jugend des DSC Wanne-Eickel hat ihr erstes Heimspiel der Bezirksliga-Aufstiegsrunde mit 3:2 gegen die SpVg. Hagen gewonnen.
Am Samstag geht es erneut in der Mondpalast-Arena gegen den TuS Holzen-Sommerberg.

DSC Wanne-Eickel II – SpVg. Hagen 11 3:2 (3:1)

Nach der unglücklichen Auftaktniederlage in Hessler standen die Platzherren im Nachholspiel gegen Hagen unter Erfolgszwang.
Die Führung der Gäste erhöhte noch den Druck, doch der Wanne-Eickeler Jungjahrgang wusste damit umzugehen. „Eigentlich hatten wir den Gegner gut im Griff, auch wenn uns in der zweiten Halbzeit das Dienstagsspiel in den Beinen steckte“, erklärte DSC-Trainer Michael Groß.
Seine Mannschaft drehte die Partie durch einen Doppelschlag von Cedric Presshoff, ehe Alexander Tolios noch vor der Pause auf 3:1 erhöhte.
Als die Kräfte der Gelb-Schwarzen schwanden, kam Hagen noch einmal heran, doch der DSC rettete den knappen Erfolg über die Zeit.

Tore: 0:1 (20.), 1:1, 2:1 (22., 25.) Presshoff, 3:1 (33.) Tolios, 3:2 (58.)

DSC II: Simpson; Klapschus, Tolios, Presshoff, Schatz, Aydin, Kapucuoglu (36. Katirci), Wagner (65. C. Tatar), Golicki (49. B. Tatar), Steiner, Derwish

Am heutigen dritten Gruppenspiel-tag hat der DSC Wanne-Eickel erneut Heimrecht.
Um 15 Uhr stellt sich mit dem noch sieglosen TuS Holzen-Sommerberg der Kreisligameister aus Iserlohn in der Mondpalast-Arena vor.
DSC-Trainer Michael Groß hofft auf den zweiten Heimsieg und sieht seine Elf vor einer schweren, aber lösbaren Aufgabe: „Wir haben den Gegner beobachtet. Die stärkste Mannschaft in der Gruppe sind sie nicht.“

Klaus Schulze | WAZ.de



Das Trainerteam Thomas Presshoff (vorne) und Michael Groß (hinten) sind mit dem bisherigen Verlauf der Aufstiegsrunde zufrieden.