Impressum

Herausgeber:
DSC Wanne Eickel Fußballabteilung e.V.

Vertreten durch Torsten Biermann (1. Vorsitzender)

Postanschrift für Mitgliedschaften, An-/Abmeldungen etc)
Ansprechpartner: Passwesen 

BereichAnsprechpartnerAnschriftInfo:
Senioren Torsten Fäller Fliederweg 19a | 44652 Herne bitte IMMER per Einwurfeinschreiben
Jugend Michael Groß Postfach 230218 | 44639 Herne bitte IMMER per Einwurfeinschreiben



Die Websites dsc-wanne.de, dsc-wanne-fussball.de und dsc-wanne-jugendfussball.de sind die offiziellen Internet-Dienste der DSC Wanne-Eickel Fußballabteilung.

Verantwortlich für den Inhalt gemäß §10 Abs. 3 MDStVG:

DSC Wanne-Eickel Fußballabteilung e.V.

1. Vorsitzender:
Torsten Biermann

Vereinsregisternummer:
VR 536

Vereinskennziffer:
5005236

Steuernummer:
344/5804/1997

Webmaster:
Michael Groß
michael.gross@dsc-wanne-fussball.de

Webdesign (Grafik):
Torsten Fäller
torsten.faeller@dsc-wanne-fussball.de

Webdesign (Programmierung):
E-Mail: sascha.teuber@dsc-wanne-fussball.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Torsten Biermann (1. Vorsitzender)
torsten.biermann@dsc-wanne-fussball.de


Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (''Google''). Google Analytics verwendet sog. ''Cookies'', Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Google AdSense
Diese Website benutzt Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA (''Google''). Google Adsense verwendet sog. ''Cookies'' (Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Google Adsense verwendet auch sog. ''Web Beacons'' (kleine unsichtbare Grafiken) zur Sammlung von Informationen. Durch die Verwendung des Web Beacons können einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet und gesammelt werden. Die durch den Cookie und/oder Web Beacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Beacons können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen ''keine Cookies akzeptieren'' wählen (Im MS Internet-Explorer unter ''Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung''; im Firefox unter ''Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies''); wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Impressum erstellt durch impressum-generator.de von Franziska Hasselbach,
Rechtsanwalt für Arbeitsrecht, Frankfurt

Kontakt

Ihr Feedback ist unersetzlich für die Arbeit der DSC Wanne-Eickel Fußballabteilungen. Wenn Sie Fragen haben oder Informationen benötigen, können Sie über die nachfolgenden Adressen mit der entsprechenden Abteilung in Kontakt treten.

BereichEmailFestnetz
Gesamtvorstand vorstand@dsc-wanne-fussball.de  
Jugendvorstand jugend@dsc-wanne-fussball.de (02325) 61 500
Wirtschaftsrat wirtschaftsrat@dsc-wanne-fussball.de  
Sportliche Leitung Mathias Tomaschewski  
1. Mannschaft westfalenliga@dsc-wanne-fussball.de  
2. Mannschaft zweite@dsc-wanne-fussball.de  
3. Mannschaft dritte@dsc-wanne-fussball.de  
Internet internet@dsc-wanne-fussball.de  

 

Postanschrift für Mitgliedschaften, An-/Abmeldungen etc)
Ansprechpartner: Passwesen 

BereichAnsprechpartnerAnschriftInfo:
Senioren Torsten Fäller  Fliederweg 19a | 44652 Herne bitte IMMER per Einwurfeinschreiben
Jugend Michael Groß Postfach 230218 | 44639 Herne bitte IMMER per Einwurfeinschreiben


Postanschrift DSC Wanne-Eickel Fußballabteilung e.V.

DSC Wanne-Eickel Fußballabteilung e.V.
Grabenstraße 39 | 44625 Herne

 

Postanschrift DSC Wanne-Eickel Jugendabteilung e.V.

DSC Wanne-Eickel Fußballabteilung e.V.
- Jugendabteilung -

Postfach 230218 | 44639 Herne

2. Bundesliga

Heute spielt der DSC Wanne-Eickel in der Westfalenliga II. Die erfolgreichste Zeit hatte der Verein von 1978-1980. In dieser Zeit sorgten die Schwarz-Gelben für viel sportliche Furore und posive Schlagzeilen. Zum Ende der Saison 1977/78 wurde der DSC in der damaligen Verbandsliga Gruppe II Meister mit 89:33 Toren und 55:13 Punkten vor der SpVg Erkenschwick. Unter Trainer Günter Luttrop mußte der DSC sich in zwei Spielen gegen den 1. FC Paderborn 08/13 (Meister Verbandsliga Gruppe I) um den Westfalenmeistertitel streiten, denn nur der Sieger konnte an der Aufstiegsrunde teilnehmen.

Aufstieg: Im Radio erklang der 'Mond von Wanne-Eickel'

Durch einen 2:0-Heimsieg und eine 1:2-Auswärtsniederlage errang der DSC den offiziellen Titel 'Westfalenmeister 1977/78' und hatte die 'Fahrkarte' für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga in der Tasche. Eingestuft wurde man in die Gruppe A mit den Teams Göttigen 05, VfL Wolfsburg und Viktoria Köln.

In einer dramatischen Aufstiegsrunde schaffte der DSC Wanne-Eickel im letzten Spiel mit einem 2:0-Sieg nach Toren von 'Peter' und 'Lücke' den Aufstieg hinter der Kölner Viktoria. Am 18. Juni 1978 war der DSC Wanne-Eickel die zweite Herner Elf im bezahlten Fußball.

Das Team, dass Wanne-Eickel bewegte

DSC Wanne-Eickel 1977/1978
stehend von links: Sportdirektor Grosse-Boymann, Trainer Luttrop, Höhmann,
Mauthe, Regenbogen, Kuchta, Peter, Steinhoff, Gehlisch, 2. Vorsitzender Kostuji

sitzend von links:
Kosien, Leske, Franken, Eigenwillig, Wiese, Biermann,
Lücke, Wischnewski, Öhler, Rothe

Trainer der Stunde

Günter Luttrop Trainer der Aufstiegsmannschaft war Günter Luttrop, geb. 28. 10. 1933. Er war Spieler beim VfL Alten-Bögge.

Seine vorherigen Trainerstationen waren von 1961 bis 1963 bei Hamm 09, von 1963 bis 1968 in Bockum-Hövel (damals mit Bernard Dietz), von 1968 bis 1971 bei der DJK Gütersloh, die mit Luttrop in die Regionalliga aufstieg, von 1971 bis 1973 beim SVA Gütersloh, von 1974 bis 1977 beim Verbandsligisten TuS Ahlen.

Seit Beginn der Saison 1977/78 war er verantwortlicher Trainer beim DSC Wanne-Eickel. Als Assistenztrainer fungierte Günter Gehlisch, der langjährige Stammspieler des DSC Wanne-Eickel.

Über den Äther des Westdeutschen Rundfunks tönte es damals nach Abpfiff von Schiedsrichter Eschweiler:

'Nichts ist so schön wie der Mond von Wanne-Eickel'

Mit dem Aufstieg war der DSC plötzlich in aller Munde. Von Beginn an legten die Verantwortlichen wert auf solides finanzielles und sportliches Handeln. Mit einem Zuschauerschnitt von über 3000 rangierte der DSC am Ende der Serie 78/79 auf Platz elf vor Herne und Wattenscheid.

Senkrechtstarter läßt aufhorchen

Auch im zweiten Bundesligajahr galt der DSC noch als Newcomer und sorgte weiterhin für positive Schlagzeilen.

"Von dieser Mannschaft wird man noch hören", lobte damals selbst Bielefelds Trainer Otto Rehhagel den DSC in höchsten Tönen.

Das so mit Komplimenten überhäufte DSC-Team, ließ in der Tat immer wieder aufhorchen: Siege gegen Osnabrück und Tennis Borussia Berlin, Sturz des bis dahin noch unbesiegten Tabellenführers Rot Weiß Oberhausen.

In Wanne-Eickel waren sich alle sicher, "bei uns läuft es bestens, die Truppe ist gut in Schuß und kann mit den meisten Klubs der 2. Liga mithalten", zog damals der neue Trainer Toni Burghardt eine zufriedene Bilanz.

Zugänge des DSC Wanne-Eickel für die Saison 1979-1980Als Neuzugänge wurden Blasey, Wiesenthal (oben von links), Sobieray, Schötteldreier und Trainer Burghardt (unten von links) vorgestellt.

Wie auch heute noch, schwärmten die damaligen DSC Kicker vom unglaublichen Wohlfühlfaktor im Team. “Hier muß man sich einfach wohl fühlen, die Kameradschaft ist geradezu bombig”, so der Ex-Schalker Jürgen Sobieray, der die Abwehr stabilisieren sollte.

Toni Burghardt, der neue verantwortliche Trainer des DSC, zeigte den Weg auf und war sich sicher einiges bewegen zu können.

Toni BurghardtBurghardt, der von Hannover 96 zum DSC gewechselt hatte, schwärmte von den hervorragenden Bedingungen in Wanne-Eickel. Er ahnte nicht, dass er kurze Zeit später um Vertragsauflösung bitten wird.

Burghardt war der Mann, der beim DSC Wanne-Eickel einen Stilwandel eingeleitet hatte und neue Impulse brachte. Während die Wanner unter dem Burghardt- Vorgänger Günter Luttrop (wechselte zum SC Herford) größtenteils Sicherheitsfußball praktizierten, setzte Burghardt auf eine aggressive und offensive Spielweise und hatte damit Erfolg.

Aber dann kamen Nachrichten in den Medien und diese schlugen wie Bomben bei den Fans des DSC Wanne-Eickel ein!

'DSC Wanne-Eickel zu Grabe getragen'
'Wanner Verweigerung'
'Der Fall ins Bodenlose'
'Die einteilige 2. Liga ohne uns'

Egon Große-Boymann und Robert Heitkamp

Des Volkes Zorn prasselte auf DSC- Funktionäre nieder. Sportdirektor Egon Große-Boymann (links), der den Fußball in Wanne-Eickel hoffähig gemacht hatte, sah sich an den Pranger. Mäzen Robert Heitkamp (rechts), der steinreiche Baulöwe und Sponsor des Großvereins, wurde unter Beschuß genommen und die Schmährufe galten in erster Linie dem mächtigen Mätzen, der nach Meinung der Fans ein Machtwort gesprochen hatte und damit den Fußball in Herne zu Grabe getragen haben soll.

Gerüchte wurden laut und die Presse druckte was das Zeug hält.

'DSC Spieler haben mit überhöhten Finanzforderungen das Wanne-Eickel Präsidium zur Lizenzrückgabe gezwungen'

Die Gründe lagen allerdings in den Endscheidungen des DFB. Die Neuordnung der 2. Liga, zwangen den DSC Wanne-Eickel in die Knie. Eine solche Profiliga überstieg auch den Spielraum von Robert Heitkamp.

Auch Norbert Lücke, damals der Star des Teams wollte nicht Vollprofi werden. "In meinem Alter bin ich nicht mehr bereit meinen Beruf aufzugeben, um nochmals ins große Fußball-Geschäft einzusteigen."

Wie Lücke, so dachten auch die anderen Wanner-Eickler Spieler. Sie wollten nicht das Risiko eingehen, ihren Beruf an den Nagel zu hängen. Amateur-Nationalspieler Peter Wieczorek, auch nur als Amateur im damaligen Kader des DSC Wanne-Eickel: "Da wäre ich doch blöd."

Die Voraussetzungen in Wanne-Eickel, so begründete der DSC Sportdirektor, seien einfach für ein solches Unternehmen nicht gegeben. Die Statistik untermauerte dieses Argument. Mit einem Zuschauerschnitt von knapp 3000 stand der DSC zwar noch an der Spitze der Besucherskala, aber ein Krösus war er deshalb lange nicht.

Eintrittskarte aus der Saison 1978/1979

Von solchen Spielen träumt Wanne-Eickel!

Vereinslied

Anfang 2006 war es soweit. Wanne-Eickel's Fußball-Gott 'Norbert Lücke' hatte es wohl geahnt, dass er seine offizielle Arbeit für den DSC bald einstellen würde.

Was ganz Großes sollte noch her. Also traf sich Norbert Lücke mit Wanne-Eickel's Star der Herzen, 'Frank Lindner'. Es dauerte nicht lange und 'Mein schöner DSC' war geboren.

Frank Lindner und der DSC

Lindner hat sich für diesen Song mächtig ins Zeug gelegt und eine ganz tolle Gänsehaut-Hymne geschaffen. CD-Bestellungen bitte per Email an fanartikel@dsc-wanne-fussball.de senden.

Soziales Engagement

Soziales Engagement

Neue Aktion zum Motto 'Wir stehen für Wanne-Eickel!'

Wir sind beim DSC auf einem guten Weg. Viele positive Rückmeldungen zeigen: Die Menschen in unserem Stadtteil Wanne-Eickel würdigen, dass versucht wird, auch über den Fußball für diese Region Akzente zu setzen. Unser Motto 'Wir stehen für Wanne-Eickel' spricht vielen aus der Seele.

Nichts jedoch ist so gut, dass es nicht noch besser werden könnte. Wir wollen die Zuschauerzahlen bei den Heimspielen des DSC weiter steigern. Im Mittelpunkt dabei steht die Jugend – sowohl im Verein selbst als auch außerhalb. Deshalb ist es unser erklärtes Ziel, den DSC mehr als bisher an die Schulen heranzubringen und unser Profil gerade dort zu schärfen.

Freikartenaktionen werden ein Teil dieses Konzepts sein. 'Free for Kids' lautet die Devise. Freier Eintritt, aber dafür wird mitgefiebert und, hoffentlich möglichst oft, mitgefeiert. Wir wollen die Jugend in Wanne-Eickel stärker für den DSC interessieren und an den DSC binden. Davon werden am Ende alle profitieren. Auf diesem Weg liegt auch im Verein selbst noch viel Arbeit vor uns. Vor allem im organisatorischen Bereich: Die Trennung zwischen Jugend- und Seniorenabteilung ist ein Relikt der Vergangenheit. Sie hat sich überlebt und muss dringend korrigiert werden.

Ran an die Jugend, ran an die Kinder und natürlich auch an ihre Eltern. Sie brauchen wir, wenn wir unser Ziel erreichen wollen, den DSC weiter in der Stadt zu verankern. Die Kinder müssen stolz sein, unsere Westfalenliga-Mannschaft spielen zu sehen, aber auch die Mannschaft muss stolz sein, wenn die Kinder ihnen zuschauen. Und wenn nach Siegen gefeiert wird, sollten gerade die Kinder ganz nah dabei sein.

Freuen wir uns gemeinsam auf diesen spannenden Weg. An Ideen mangelt es nicht.

Packen wir’s an.
Für den DSC. Für Wanne-Eickel.

Denn alle wissen ja:
'Wir stehen für Wanne-Eickel'.

Dr. Jürgen Frech
Sprecher des DSC-Wirtschaftsrates

Soziales Engagement