Frauen: Weiter in der Erfolgsspur

DSC Wanne-Eickel-VFB Börnig II  9 : 0 (4:0)

Auch im dritten Spiel in Folge,konnte die Damenmannschaft einen Sieg gegen einen direkten Tabellennachbarn einfahren.

Bis kurz vor dem eigentlichen Spielbeginn, war ungewiss, ob das Match überhaupt stattfinden würde, da der Gegner erst spät und in Unterzahl anreiste.

Das Spiel wurde dann aber mit 10. Minuten Verspätung angepfiffen und direkt von den Damen des DSC dominiert.Schon in der 3. Minute kam es zur ersten Chance, die aber nicht genutzt wurde.In der 8. Minute, war es Sina Schlieckriede, die über die rechte Seite einen Alleingang startete und einen scharfen Pass in die Mitte brachte, der aber durch die mitgelaufenen Stürmer nicht verarbeitet werden konnte.Nach 10. Minuten war es dann soweit.Janina Kuciewski spielte den Ball auf Jennifer Vogt und diese vollstreckte Eiskalt zum 1:0.

 

Auch in Unterzahl machten die Damen aus Börnig ein gutes Spiel und versuchten den Ball weit von ihrem eigenen Gehäuse zu halten.Das gelang bis zur 23. Minute auch ganz gut, bis Jennifer Vogt in den Strafraum vordringen konnte und regelwidrig von der Gegenspielerin gestoppt wurde.Den folgenden Strafstoß führte Sina Schlieckriede aus und verwandelte sicher zum 2:0.

Das Spiel fand fast ausschließlich auf der Seite der Gäste statt und so kam es in der 29. Minute zu  einem weiteren Tor.Nach einer wunderschönen Hereingabe durch Sabrina Thiele,über die linke Seite, war es Jennifer Vogt die zum 3:0 einnetzte.

Nur ein paar Momente später, ergab sich eine weitere Chance für Karina Schäl , die den Ball aber nur knapp neben dem Tor platzieren konnte. In der 34. Minute konnte der DSC dann zum vierten Mal an diesem Nachmittag jubeln, nachdem diesmal Jennifer Vogt als Vorbereiterin agierte und Isabell Stapelfeld den Ball zum 4:0 auflegte. In der 41. Minute hatte Sabrina Thiele dann noch die Möglichkeit, den ersten Kopfballtreffer der Saison zu erzielen, traf aber leider nur die Latte.Andrea Lauer hatte dann noch die letzte Chance in der ersten Halbzeit ,aber auch dieser Schuss ging knapp am Kasten der Gäste vorbei.

Die Pause verlief ruhig und es wurde zunächst nichts geändert, da es nicht viel zu bemängeln gab. Einzig die Chancenverwertung darf noch besser werden.

Kurz nach der Halbzeit folgte schon das 5:0, nach einer Ecke durch Sina Schlieckriede, war es Jennifer Vogt, die das nächste Tor für sich verbuchen konnte.Trotz der hohen Führung wollte man was für das Torverhältnis tun und das gelang in der 55. Minute erneut Jennifer Vogt, die nach toller Vorarbeit durch Andrea Lauer und Karina Schäl zum 6:0 abstauben konnte. Danach war der Sturmlauf erstmal ein wenig gedämpft und es konnte in den folgenden Minuten nur ein Pfostenschuss verbucht werden, bis in der 75. Minute wieder ein Treffer entstand. Jennifer Vogt konnte den Ball im Zentrum behaupten und der mitgelaufenen Frances Heinrich auflegen, die zu ihrem ersten Saisontreffer traf.

Die letzten beiden Treffer in diesem Spiel, konnte dann noch Sina Schlieckriede für sich verbuchen, nachdem man den Libero aufgelöst hat und grünes Licht für den Weg nach vorne gab.

Dieses Spiel hat gezeigt, dass man auf einem guten Weg ist und sich auf allen Positionen verbessert hat. Bleibt abzuwarten, ob und wie man sich gegen stärkere Gegner behaupten kann.

 Danke an die gesamte Mannschaft und alle Unterstützer dieser tollen Truppe!

  Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!