AH 2014: BW Grümerbaum - DSC 0:3 (0:2)

BW Grümerbaum - DSC 0:3 (0:2)

Auswärts auf Rasen erfolgreich, DSC siegt 3:0 in Bochum Grümerbaum

Ein Tag nach dem Halbfinaleinzug der Deutschen Nationalmannschaft trat die Ü40 des DSC in Bochum bei BW Grümerbaum an. Der DSC musste auf einige Stammkräfte verzichten, so fiel die komplette Innenverteidigung mit Thomas Koch und Thomas Schuhmacher aus. Im Mittelfeld standen Kevin Sickel und Jens Römer nicht zur Verfügung. Dennoch brachte der DSC eine ordentliche Anfangsformation auf den Rasen und war von Beginn an spielüberlegen. Leider fehlte beim letzten Pass die Genauigkeit und so blieben klare Chancen zunächst Mangelware. Auch mit der Abseitsfalle der Gastgeber kamen die Wanner nicht zu recht.

Und so dauerte es bis zur Mitte der ersten Hälfte bis der DSC in Führung ging.

Nach Zuspiel von Kosta Manikas zog Marcus Pospiech auf und davon. Während die Abwehr mit einem Querpass rechnete, schloss er es selbst ab und lies dem Gästekeeper mit einem schöne Schlenzer keine Chance. Jetzt lief der Ball etwas besser in den Reihen des DSC und folglich erhöhte der DSC auf 0:2. Christos Kazakos spielte in die Schnittstelle auf Marcus Pospiech und der hatte keine Mühe seinen zweiten Treffer zu erzielen.

Nach der Pause kamen die Gastgeber noch einmal mit Schwung aus der Kabine. Aber die neu formierte Abwehr um den starken, fehlerfreien Alexander Damps stand sicher. Leider konnte der DSC in dieser Phase sein spielerisches Potenzial nur selten abrufen. Zudem pfiff der in seinen Entscheidung etwas unglücklich wirkende Schiedsrichter viele gute Situationen wegen vermeidlichem Abseits zurück.

Zu allem Überfluss entschied der Referee dann auch noch auf Elfmeter für Grümerbaum. Eine krasse Fehlentscheidung. Selbst der angeblich Gefoulte konnte den Mann in Schwarz nicht umstimmen. Eine faire Geste der Gastgeber, die das Geschenk aber nicht annahmen und der Ball ging deutlich über das Gehäuse des fehlerfreien und kaum geforderten André Brüggemann .

So dauerte es bis zur Schlussminute eh Kapitän Günter Lettau den Ball noch einmal im Tor der Gastgeber unterbracht und den 0:3 Endstand herstellte.

Fazit: Der DSC gewinnt verdient mit 3:0 bei Grümerbaum ohne jedoch spielerisch zu glänzen.

Es spielten: Andre Brüggemann, Peter Schmidt, Abi Reis, Alex Damps, Florian Schwarzer, Günter Lettau (C) (1), Ioannis Kasakos, Kosta Manikas, Marcus Pospiech (2), Matthias Roeder, Frank Reschke, Mike Burrichter

MR
Zusammen für den DSC - Gemeinsam für Wanne-Eickel