DSC gewinnt rassiges Testspiel gegen starke Lindener

DSC Wanne-Eickel - CSV SF Linden 3:1

Diesmal stimmte nicht nur die Leistung, sondern auch das Ergebnis. Im dritten Testspiel gelang dem DSC Wanne-Eickel endlich der erste Sieg, und Martin Stroetzel war nicht nur deshalb zufrieden. „Das war ein interessantes, schnelles und offenes Spiel, ein wirklich guter Test. Das hat richtig Spaß gemacht“, freute sich der neue DSC-Trainer.

 

Sein Kollege Frank Benatelli, der seine Trainerlaufbahn einst beim SV Sodingen begann, hat in Linden richtig was auf die Beine gestellt. Der Landesliga-Fünfte hat sich im Winter u.a. mit Jürgen Duah verstärkt, der unter Marcel Koller im Bundesligakader des VfL Bochum stand und zuletzt in der 3. Liga bei Preußen Münster spielte. Aber auch dessen Mitspielern attestierte Stroetzel hohe Qualität. „Linden hat viele schnelle und auch technisch gute Leute“, war der DSC-Coach vom Gegner durchaus beeindruckt. „Aber auch wir hatten eine gute Körpersprache und haben von der ersten Minute an dagegen gehalten.“

Oder doch erst von der zweiten Minute an? Noch hatte das Spiel nicht richtig begonnen, da musste David Scholka den Ball schon aus dem Netz klauben. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand ein Lindener am zweiten Pfosten frei und schob locker ein. Was den DSC wenig beeindruckte. Im Gegenteil. Binnen 20 Minuten drehten Sven Jubt und Zouhair Allali die Partie. Beide Tore hatte Enes Kaya mit Freistößen vorbereitet. Danach entwickelte sich eine rassige Partie mit etlichen Torraumszenen, die Tugrul Aydin im Anschluss an eine feine Kombination über Tim Helwig und Sven Jubt endgültig entschied.

Tore: 0:1 (1.), 1:1 (12.) Jubt, 2:1 (21.) Allali, 3:1 (84.) Aydin.

Quelle: Der Westen / Wolfgang Volmer

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!