Der DSC gerät ins Stocken

Der DSC Wanne-Eickel hat sich den bisher guten Start in die neue Westfalenliga-Saison durch eine Heimniederlage gegen den SV Zweckel ein wenig kaputt gemacht. „Anstatt oben dran zu bleiben, hängen wir jetzt vorerst im Mittelfeld rum“, ärgerte sich DSC-Trainer Jürgen Wielert.

 

Dabei lief bis zur Mitte der ersten Halbzeit im Wanne-Eickeler Spiel eigentlich nicht viel zusammen. Die Gäste aus Gladbeck standen kompakt, agierten körperlich stark und ließen auch den Ball gut laufen. Erst nach 30 Minuten kamen auch die Gastgeber richtig in die Partie. Da hatte Tino Westphal die erste gefährliche DSC-Chance auf dem Fuß. Doch den Pass von Aldin Hodzic erwischte Zweckels Torwart Dennis Grüger noch so gerade eben vor dem mitstürmenden Innenverteidiger.

Dass Westphal schon Mitte der ersten Halbzeit im gegnerischen Strafraum anzutreffen war, lag am frühen Treffer der Gäste. Nach einem langen Ball in den Rücken der DSC-Abwehr schlug Torwart Andre Lindenblatt mit einer Grätsche knapp außerhalb des Sechzehners über die Kugel und ermöglichte Laurits Leifgen den Treffer.

Kurz vor der Halbzeitpause verhinderte Lindenblatt in einer ähnlichen Situation mit einer langen Grätsche dann aber das 0:2. Und auch vor dem ersten Treffer hatte er nach einer Ecke schon mit einem tollen Reflex die erste Zweckeler Chance vereitelt.

In der zweiten Halbzeit übernahm dann der DSC das Spiel und erarbeitete sich Vorteile am Ball. Doch zwingende Torchancen blieben weiter aus. „Vorne hat uns die Durchschlagskraft gefehlt. Ballbesitz ist nicht alles“, sagte Wielert nach dem Spiel. Er hatte mit seinen Einwechselungen vorne noch einmal für Belebung gesorgt. Aber auch die Umstellung von zwei auf nur einen Sechser konnte seine Mannschaft nicht in einen Treffer ummünzen. „Wir haben gut dagegengehalten und hätten uns das 1:1 eigentlich verdient, aber so ist Fußball“, blickte er zurück.

Zu allem Übel sah sein Kapitän Zouhair Allali auch noch eine umstrittene rote Karte, als er in der Schlussphase seitlich von hinten in einen Zweikampf rutschte.

Bildergalerie mit freundlicher Unterstützung von reviersport.de: 

DSC Wanne-EickelLindenblatt - Hodzic, Westphal, Schulz, Cavus - Aydin, Tomaschewski (65. Viran), Allali, Kruckow - Jubt (52. Esen), Doric (79. Dzinic).

Tore: 0:1 (9.) Leifgen.

Quelle: Der Westen / Thimo Mallon

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!