2:1 - Moral bewiesen

Das war ein extrem spannender Fußballnachmittag auf der Hordeler Heide. In einer heiß umkämpften Partie, in der beide Mannschaften um jeden Zentimeter kämpften, konnte unser Team, durch tolle Moral und unbedingten Siegeswillen, einen 0:1 Rückstand noch zu einem knappen, aber verdienten und immens wichtigen 2:1 Auswärtssieg umbiegen.


Gleich zu Beginn überraschte unser Trainer Klaus Berge durch eine Personalie in der Startaufstellung: Unser Ex Kapitän und aktueller Co-Trainer Zouhair Allali spielte wieder im defensiven Mittelfeld. Da der Fußball manchmal die Drehbücher mit der größten Dramaturgie schreibt, war es ausgerechnet sein Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1, der die Kehrtwende in dieser Begegnung einläutete.

Aber der Reihe nach: In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Mannschaften die eine oder andere, nicht wirklich zwingende Torchance. Beide Abwehrreihen standen gut, so dass es, mit leichten Vorteilen für unser Team, torlos in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann mit einer riesigen Chance für unseren Spieler Markus Krawietz. In der 47. Minute lief er allein auf das Tor von Manuel Pfetzing zu und machte alles richtig, indem er den Ball ins lange Eck am Hordeler Keeper vorbeischob. Leider sprang der Ball vom Innenpfosten wieder zurück ins Spiel. Diese Szene hatte offenbar die Offensivreihen beider Mannschaften wachgerüttelt. Es ergaben sich auf beiden Seiten Chancen, wobei unsere Elf jetzt deutlich mehr vom Spiel hatte. In der 60. Minute dann der Schock für unsere Mannschaft: Nachdem unser Mittelfeld Marvin Sell fast über den gesamten Platz marschieren und zu Patrick Preissing passen  ließ, vollendete dieser zur 1:0 Führung der Gastgeber. Danach folgten Hordeler Großchancen fast im Minutentakt, so dass man befürchten musste, dass unsere Mannschaft, wie letzte Woche gegen Erkenschwick, wieder einbrechen würde. Zum Glück vergaben, unter anderem, sowohl Serdar Bastürk als auch der Torschütze Patrick Preissing hundertprozentige Großchancen. Dann kam die 70. Minute und der große Auftritt unseres vorbildlich und aufopferungsvoll kämpfenden Zouhair Allali. Nach einer herrlichen Freistoßhereingabe unseres Standardspezialisten Tayfun Cakiroglu setzte sich unser Ex Kapitän im Kopfballduell gegen mehrere Hordeler Abwehrspieler durch und köpfte zum 1:1 ein. Danach spielte unsere Elf wie entfesselt und drängte fortwährend die Gastgeber in deren eigene Hälfte zurück. In der 83. Minute wurde der Sturmlauf unseres Teams dann endlich mit dem 2:1 Siegtreffer belohnt. Nach einer Ecke von Oktay Güney bekamen die Hordeler den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum und Simon Talarek nutze die Gunst der Stunde und vollendete zur befreienden und viel umjubelten 2:1 Führung. Das Spiel war gedreht und unsere Mannschaft verteidigte in den verbleibenden Minuten gekonnt den verdienten und so heiß ersehnten Auswärtssieg.

Sowohl den Fans unseres DSC, die heute zahlreich erschienen waren, unser Team vorbildlich unterstützten und richtig Stimmung ins Stadion brachten, als auch der Mannschaft und den Verantwortlichen aus der Vorstandsriege fiel nach dem heutigen Ergebnis erst mal ein Stein vom Herzen.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel

MJ


DSC: Ritz-Güney-Dosedal (89. Min Dzinic)-Franken-Stemmer-Aydin-Bertram (69.Min Viran)-Krawietz (85. Min Bazylin)-Talarek-Cakiroglu-Allali

Tore: 1:0 Preissing (60. Min), 1:1 Allali (70. Min), 1:2 Talarek (83. Min)

Gelbe Karten: Bastürk, Sell – Allali, Bazylin