Torloses Remis im Sauerland


Die (landschaftliche) Attraktivität des nahegelegenen Sorpesees konnte die Westfalenligabegegnung unseres Teams beim SuS Langscheid/Enkhausen nicht bieten.

In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Mannschaft das letzte Spiel bei den Gastgebern deutlich mit 1:4 verlor, war unser Trainer Klaus Berge mit dem 0:0 nicht unzufrieden.

Da unsere Abwehr bereits in der 26. Minute unseren Abwehrstrategen Patrick Behrendt, erneut wegen muskuläre Probleme, entbehren musste und durch die dadurch bedingte Einwechslung von Levent Gökcek , der eine sehr überzeugende Leistung bot, gezwungen war in neuer Formation weiter zu spielen, war unser Coach vor allem über die stabile Abwehrleistung sehr zufrieden.

„Wir haben die Partie kontrolliert und standen hinten so gut, dass man nie das Gefühl hatte, dem Gegner könnte ein Tor gelingen. In der zweiten Halbzeit waren wir überlegen und haben uns, wenn auch wenige, Torchancen gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner erarbeitet. Wir wollen uns auch in den nächsten Spielen auf unserer Stärken und Tugenden besinnen und von hinten, aus einer stabilen Abwehr heraus, unser Spiel aufbauen um kontinuierlich zu punkten“ meinte Klaus Berge zu dem ersten Teilerfolg der Saison.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel

MJ