Nach 0:2 in Herbede bleiben nur noch theoretische Chancen

Herbede_vs_DSC
Ein enttäuschter Klaus Berge berichtet von der Begegnung unserer Mannschaft beim SV Herbede: „Heute haben wir unsere vorhandenen Chancen nicht genutzt und sind dafür mit späten Toren bestraft worden.

Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, obwohl wir Tim Dosedal ab der 20. Minute verletzungsbedingt ersetzen mussten. In der zweiten Halbzeit waren wir sogar überlegen und hatten einige Chancen, von denen wir leider keine genutzt haben. Die Chancenverwertung war heute eindeutig unser Manko.
Wenn man keine Tore schießt kann man keinen Gegner in die Knie zwingen. Dass unser Gegner in der 82. Minute durch einen 25 Meter Weitschuss glücklich in Führung ging und in der 88. Minute bei einem Konter aus abseitsverdächtiger Position  den 2:0 Endstand erzielte, trifft uns natürlich besonders hart, da wir den Abstand auf die ersten drei Tabellenplätze nicht wie erhofft verkürzen konnten und unsere Chancen, den Anschluss nach oben zu finden, nun nur noch theoretischer Natur sind.“

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel
MJ