DSC Wanne-Eickel geht schon jetzt in die Winterpause

Wie streng der Wintereinbruch am Wochenende in Nordrhein-Westfalen werden wird, ist noch nicht abzusehen. Mitten im Ruhrgebiet sah es am Freitag jedenfalls noch nicht dramatisch aus. So sah die Stadt Herne auch keine Veranlassung, ihre Fußballplätze voreilig zu sperren. Anders als einige Nachbarkommunen: In Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Gelsenkirchen beispielsweise ruht der Amateurfußball am Wochenende.

„Wir sagen doch keine Spiele ab, nur weil eine Schneeflocke runterkommt“, sieht Fußball-Kreischef Reinhold Spohn die Großwetterlage ganz entspannt. In Herne und Wanne-Eickel wird nach Stand gestern Nachmittag also gespielt, bei den Senioren und auch bei den Jugendlichen.

 

In anderen Regionen sieht es allerdings anders aus. In der Oberliga wurden bereits Begegnungen abgesagt, in der Westfalenliga 2 hat Staffelleiter Alfred Link sogar den kompletten Spieltag abgesetzt. „Es wären nur ein oder zwei Partien gewesen, die hätten stattfinden können. Das macht dann auch keinen Sinn“, so Link, der den 16. Spieltag nun komplett am 3. März nachholen lässt – also eine Woche vor dem ursprünglich geplanten Ende der Winterpause.

Von der Absage betroffen ist natürlich auch der DSC Wanne-Eickel, der sich am Sonntag ansonsten auf den Weg zur Borussia Dröschede gemacht hätte. Dass die Partie ausfällt, passt Jürgen Wielert nicht unbedingt ins Konzept. „Mir wäre es lieber, wenn wir spielen könnten. Es gibt ja nach der 1:7-Niederlage in Wickede etwas gut zu machen. Und da hätte ich gerne gesehen, ob von der Mannschaft eine Reaktion kommt“, so der Trainer des DSC.

Die Freiluftsaison ist aber jetzt für die Gelb-Schwarzen erst einmal beendet. Ein paar Mal wird zwar noch draußen trainiert, aber dann startet beim DSC Wanne-Eickel die Vorbereitung auf die „Hallensaison“. Ein Highlight ist dabei der „7. Kick-mit-Schmidt-Mitternachtscup“ der DJK Spvgg Herten am 29. Dezember. Dort ist der DSC in diesem Jahr die einzige Herner Mannschaft.


Quelle: derwesten.de / Uwe Ross

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!