Auch in Heven in der Erfolgsspur bleiben

Die letzten Monate waren Balsam für die Seele unseres DSC. Kein Pflichtspiel ging bisher 2012 verloren. Dafür sind wir durch unsere eindrucksvolle Serie, innerhalb kürzester Zeit,  von Platz vierzehn auf Platz sechs geklettert und haben erneut das Finale im Kreispokal erreicht. Die Stimmung im und rund um unseren Verein hat sich dementsprechend deutlich verbessert.

Was wir vor allem durch die positiven Zuschauerresonanzen beim letzten Heimspiel erfahren durften. Die Mannschaft bekam nach langer Zeit endlich mal wieder offenen Szenenapplaus und jeder der drei ausgewechselten Spieler wurde mit anerkennendem Klatschen unserer Fans verabschiedet. Besonders gefreut hat uns das für Zouhair Allali, der in den letzten Monaten durch so manches Fegefeuer geschickt wurde.Die Tendenz zeigt also endlich mal wieder in jeglicher Hinsicht steil nach oben. Diesen Trend möchten wir natürlich solange wie möglich beibehalten. Um in der Erfolgspur zu bleiben müssen wir uns Woche für Woche neu beweisen und unsere guten Leistungen konstant bestätigen. Wir denken weiterhin von Spiel zu Spiel und wissen, dass jede Partie für uns keine leichte Aufgabe, sondern eine Herausforderung ist. So wird es auch am Sonntag, den 15.4., um 15.00 sein, wenn wir beim punktgleichen Tabellennachbarn TuS Heven zu Gast sind. Unser Trainer Jürgen Wielert erwartet ein äußerst schweres Gastspiel: „TuS Heven ist eine enorm spielstarke Mannschaft, die gerade bei ihren Heimspielen, den für ihr Spiel optimal ausgelegten Kunstrasen zu ihrem Vorteil nutzen will. Wir stehen somit, wie auch in den vergangenen Wochen, vor keiner leichten Aufgabe. Die letzten Erfolge haben uns natürlich Selbstvertrauen gegeben. Wenn es uns wieder gelingt mannschaftlich geschlossen aufzutreten und die Leistungen der letzten Partien erneut abzurufen, können wir sicherlich auch in Heven punkten.“

Kai Strohmann befindet sich wieder im Mannschaftstraining. Levent Gökcek ist im Aufbautraining und am Sonntag sicherlich noch nicht dabei. Ob Patrick Behrendt und Jan Hendrik Schmidt am Sonntag einsatzfähig sind, wird sich beim Abschlusstraining herausstellen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Team und somit unseren DSC, ähnlich wie beim Auswärtsspiel in Brünninghausen, wieder zahlreich und tatkräftig unterstützen würden.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel