Versöhnlicher Saisonschluss angestrebt

Nach den letzten enttäuschenden Wochen würde unser Trainer Klaus Berge, am Sonntag um 15.00 beim Auswärtsspiel gegen den BV Brambauer Lünen, die Saison durch einen Sieg gerne versöhnlich ausklingen lassen.

„Das Pokalspiel gegen Merklinde ist für mich, trotz des Abbruchs, ein gefühlter Sieg. Wir haben zwar spielerisch nicht geglänzt und mussten uns das Ergebnis hart erkämpfen, aber wir lagen in der 90. Minute mit 2:1 in Führung und hatten als letzte Aktion noch einen Elfmeter auszuführen. Den Spielabbruch selber haben wir gar nicht mitbekommen, da wir uns alle um Tim Petzke, der vor Schmerzen schreiend am Boden lag, gesorgt und gekümmert haben. Wir hatten alle gedacht, dass der Schiedsrichter, ohne den Elfmeter nach ausführen zu lassen, abgepfiffen hat. Nach diesem gefühlten Sieg würden wir uns jetzt gerne am Sonntag mit einem „richtigen“ Sieg von dieser insgesamt unbefriedigenden Saison verabschieden.“

Die genaue Diagnose von Tim Petzke steht noch nicht fest. Wir hoffen natürlich, dass die Verletzung nicht so schwerwiegend ist und wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und baldige Genesung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Mannschaft zum letzten Spiel der Saison begleiten und unterstützen würden.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel

MJ