Unser Neuzugang Tobias Ritz stellt sich unseren Fans im Interview vor

Nachdem wir gestern die Verpflichtung von Tobias Ritz bekannt gegeben haben, ergreift unser sympathischer Neuzugang gleich die Initiative um sich unseren Fans in einem Interview vorzustellen.


Wie ist der Kontakt zum DSC Wanne Eickel zustande gekommen?

Der Kontakt zum DSC ist über den Trainer Klaus Berge zustande gekommen. Wir haben auch nach unserer gemeinsamen Zeit beim ETB SW Essen noch einen guten Kontakt zueinander gehabt und ab und zu telefoniert. Außerdem ist ja auch mein Torwarttrainer Uwe Bandermann aktuell ebenfalls beim DSC beschäftigt.

Von SW Essen (Oberliga) zum DSC Wanne Eickel (Westfalenliga). Das sieht erst einmal nach sportlichem Abstieg aus. Welche neuen sportlichen Perspektiven und Herausforderungen sehen Sie durch Ihren Wechsel zu unserem DSC?

Ich sehe hier drin vielmehr eine große Herausforderung, bei einem Traditionsverein wie dem DSC erfolgreich Fußball zu spielen. Da die Mannschaft auch in diesem Jahr eine gute Rolle spielt, sollten wir auch in der neuen Saison die oberen Tabellenplätze anpeilen.

Ich möchte in Wanne-Eickel mithelfen, die gesteckten Ziele zu erreichen.

Was gab den Ausschlag, dass Sie sich für den DSC Wanne Eickel entschieden haben?

Ich habe vom ersten Gespräch an ein unheimliches Bemühen und Engagement um meine Person erfahren dürfen. Allen voran Trainer Klaus Berge hat sich sehr um mich bemüht. Außerdem haben mich die Gespräche mit Herrn Biermann und Herrn Kowalski überzeugt.

Alle haben mir klar gemacht, dass wir beim DSC einiges erreichen können.

Was erwarten Sie von der Zusammenarbeit mit unserem Trainergespann Klaus Berge, Karsten Quante und unserem Torwarttrainer Uwe Bandermann?

Ich habe bereits mit Herrn Berge und Uwe Bandermann in Essen zusammen gearbeitet. Karsten Quante habe ich im Laufe der Gespräche kennengelernt. Die Trainer sind alle ehrgeizig und wollen Erfolg haben. Und ich werde versuchen, meinen Teil auf und neben dem Platz dazu beizutragen.

Wie schätzen Sie unseren derzeitigen Kader ein?

Einige Spieler aus dem aktuellen Kader kenne ich bereits lange Jahre. Mit Allali habe ich in Erkenschwick gespielt, mit Güney in meinem ersten Seniorenjahr, El-Hamad kenne ich noch aus Essen. Beim DSC stehen viele ehrgeizige und erfahrene Spieler im Kader, was mir sehr gefällt. Außerdem weiß ich, dass der Trainer immer auch ein Händchen für junge, talentierte Spieler hat und diese gut in eine Mannschaft einbauen kann.

Wie sind Ihre ersten Eindrücke vom DSC Wanne Eickel?

Meine bisherigen Eindrücke sind rundum positiv. Jörg Kowalski hat mir die Anlage rund um das Stadion gezeigt und mir auch sonst bereits viel über den DSC berichtet. Auch deshalb habe ich ein gutes Gefühl bei meiner Entscheidung.

Wo möchten Sie in 3 Jahren mit unserem DSC Wanne Eickel stehen?

Diese Frage ist durch die ständigen Ligareformen leider schwierig zu beantworten. Ich habe im Fußball bisher sehr schöne Erlebnisse feiern dürfen, wie zum Beispiel der Aufstieg in die Oberliga mit der Spvgg. Erkenschwick oder der Niederrheinpokalsieg gegen Rot-Weiss Essen und der damit verbundene Einzug in den DFB-Pokal. Hier beim DSC würde ich mir natürlich wünschen, wenn wir als Team ähnliche Erfolge feiern könnten.


Wir bedanken uns für dieses erste Interview und sind natürlich froh, dass wir Anreize und Grundlagen anbieten können um solch qualitativ hochwertige Spieler wie Tobias Ritz für unseren Verein gewinnen zu können. Wir sind uns sicher, dass er uns bei dem Erreichen unserer sportlichen Zielen entscheidend helfen kann und wird.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel

MJ