Mit Rumpfteam in der Fremde punkten

Es gäbe nicht wenige Trainer, die bei einer solch langen Liste ausfallender Spieler nur noch aus Sorgenfalten bestehen würden: Levent Gökcek und Dennis Gidaszewski sind nach ihren roten Karten jeweils noch für ein Spiel gesperrt. Hassan El Hamad wird mit einer Prellung und einem Muskelfaserriss noch mindestens zwei Wochen ausfallen. Benni Reis ist auf unbestimmte Zeit erkrankt.  Der Einsatz von Fehmi Colak und Patrick Behrendt für das kommende Auswärtsspiel ist momentan verletzungsbedingt mehr als fraglich.

Somit stehen unserem Trainer Klaus Berge augenblicklich lediglich acht gesunde Feldspieler zur Verfügung. Die A-Jugend Spieler Marvin Beimborn und Leonid Bazylin mit eingerechnet. Unser Coach sieht diese besondere Konstellation als Herausforderung und blickt zuversichtlich auf die Auswärtsbegegnung am Sonntag, den 3. April um 15.00, beim TuS Eving Lindenhorst:  „Wir stehen sicherlich vor einer höchst komplizierten Situation. Aber bei dieser phänomenalen Moral meiner Mannschaft gehe ich davon aus, dass wir auch diese Herausforderung erfolgreich bewältigen werden. Wir beschäftigen uns nur mit den Spielern, auf die wir momentan zurückgreifen können und werden daraus die bestmögliche Truppe am Sonntag auf den Platz schicken, um weitere Punkte einzufahren und oben dran zu bleiben.“

Dennis Gidaszeski und Hassan El Hamad wurden innerhalb der Woche beide mit Geldstrafen belegt. „Hassans Verhalten nach dem letzten Heimspiel und die Art und Weise die zur roten Karte von Dennis führten, haben der Mannschaft, vor allem in dieser eh schon personell schwierigen Situation, und dem gesamten Verein geschadet. Das kann man nicht durchgehen lassen. Wir haben das mit den beiden Spielern kommuniziert und die Sache ist somit jetzt aber auch vom Tisch.“ kommentierte Klaus Berge diese Maßnahme.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel am Sonntag begleiten würden, um sie als 12. Mann zu unterstützen.

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel
MJ