DSC Wanne-Eickel will Hinrunde mit 20 Punkten abschließen


Dass der DSC Wanne-Eickel den eigenen Erwartungen in dieser Saison bislang hinterher hinkt, ist kein Geheimnis und spiegelt sich mit 17 Punkten und Platz zwölf auch in der Tabelle wider. Verständlich, dass Trainer Martin Stroetzel da noch vor der Winterpause Boden gut machen will. Und zwar schon am Sonntag (14.30 Uhr) mit einem Heimsieg im letzten Hinrundenspiel gegen den SuS Langscheid/Enkhausen, das erneut an der Reichsstraße ausgetragen wird.

 

Dass die Schwarz-Gelben erneut auf ihren Kunstrasenplatz ausweichen, hat nichts damit zu tun, dass sie auf diesem Geläuf vor zwei Wochen den SC Hassel mit 5:0 abfertigten. „Nein, ich sehe das nicht so als gutes Omen. Der Rasen in der Mondpalastarena ist durch die Regenfälle der letzten Zeit angegriffen, und wir wollen keine Absage riskieren. Ich möchte die restlichen Spiele in diesem Jahr so schnell wie möglich durchziehen“, erklärt der DSC-Trainer. Martin Stroetzel möchte einfach etwas entspannter und stressfreier in die Weihnachtszeit gehen. „Die Situation im letzten Jahr, mitten im Abstiegskampf zu stecken, hat doch Nerven gekostet“, gibt er zu. Diesmal soll nach dem 8. Dezember, dem Rückspiel gegen Hordel, das Fußballjahr beendet sein.

Zuvor stehen am übernächsten Spieltag noch die Partie in Wickede und eben an diesem Sonntag die Heimbegegnung gegen Langscheid/Enkhausen auf dem Programm. Und für den Vergleich mit den Sauerländern ist das Ziel klar formuliert: „Wir wollen in der Hinserie noch auf 20 Punkte kommen. Das heißt, dass wir gegen Langscheid voll auf einen Dreier gehen“, kündigt Stroetzel an.

Im Kader wird es zwangsläufig mindestens eine Veränderung geben, da Außenverteidiger Seyhan Cetinkaya wegen seiner Rotsperre ebenso wie Enes Kaya I erst in zwei Wochen wieder mitmischen darf. Ansonsten hat Stroetzel bis auf die Langzeitverletzten alle Mann an Bord, auch Enes Kaya II konnte wieder mittrainieren.

Quelle: derwesten.de / Uwe Ross
Foto: Michael Korte

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!