DSC III: Arbeitssieg gegen Firtinaspor

DSC Wanne-Eickel III : Firtinaspor Wanne III 2 : 1 (1:1)

Am Sonntag hieß der Gegner Firtinaspor Wanne3, den man im Hinspiel mit 0:4 klar besiegt hatte. Auch diesmal war die Anweisung vom Trainer Duo Spitzenberger und Heintze, die Null muss stehen. Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für den DSC, wobei sich gleich zu Anfang die erste Torchance durch Jannis Linker ergab, die er aber leider vergab. 
Kurze Zeit später musste der quirlige Jannis Linker verletzungsbedingt ausgewechselt werden und es ergab sich aufgrund dessen eine Reihe von Umstellungen. Dies merkte man sofort an, denn im Mittelfeld fehlte es an enormer Spritzigkeit. 
Firtinaspor kam zunehmend besser ins Spiel, war zweikampfstärker und willensstärker und der DSC konnte mit Müh‘ und Not dagegen halten. Es häuften sich auf beiden Seiten vermehrt Fehler im Spielaufbau. Der Schiedsrichter war scheinbar auch nicht ganz bei der Sache, denn er leistete sich häufig Fehlentscheidungen auf beider Seite.
Da es im Spielaufbau unserer Mannschaft derart stockte, waren ausgespielte Torabschlüsse Mangelware. So fälschte in der 32. Minute der Gästekeeper eine „Flanke“ von Florian Schwarzer ins eigene Tor zum 1:0 für den DSC. 
Firtinaspor war aber weiterhin kämpferischer als der DSC und schoss den verdienten Ausgleich zum 1:1 in der 43. Minute.

Nach der Pause fand das Spiel mehr oder weniger im Mittelfeld statt. Fehlentscheidungen des Schiedsrichters lähmten den Spielfluss auf beiden Seiten. So wurde z.B. eine Tätigkeit an Köhler im gegnerischen Strafraum nur mit gelb quittiert. 
Nach einer Ecke verwandelte Dustin Köhler durch einen Vollspannschuss zum glücklichen Sieg des DSC. 
Auch wenn die spielerische Leistung nicht akzeptabel war, so war das Glück auf der Seite von unserem Team. Doppeltes Glück, denn Bickern spielte gegen FC Wanne nur Remis und verlor zwei Punkte Vorsprung.

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!