DSC III: Gerechtes Unentschieden nach einer Hitzeschlacht

SG Herne 70 III : DSC Wanne-Eickel III 4:4 (3:3)

 

Unsere Dritte spielte am gestrigen Sonntag bei der SG Herne 70 III, man das Heimrecht getauscht, da der Wanner Platz wegen einer Sport-Werbewoche der Jugend belegt war.

Aufgrund einer kurzen Vorbereitung mit wenigen Spielern und nur einem Testspiel sah man, dass das Spitzberger Team noch etwas Zeit braucht.

Bei 38 Grad musste man also auf dem Hartplatz der 70er antreten und hatten gerade mal 13 Spieler zu Verfügung, das Team stellte sich also von selbst auf. Trotzdem wollte man das Beste daraus machen und wenigstens nicht mit leeren Händen nach Hause fahren.

Das Spiel begann schnell mit einigen Wanner Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten.

Im direkten Gegenzug bereits in der 3. Minute drückte ein Herner das Leder per Kopf nach einem Eckball ins Wanner Netz. Der Schock bei den Schwarz-Gelben war groß und so stand es zwei Minuten später 2:0, wobei die 70er mit 3 angreifenden Spielern sich nur gegen einen DSC-Verteidiger und Torwart Jonas Just durchsetzen mussten. In der 8. Minute stand es dann auch schon 3:0, ein harmloser Kopfball trudelte mit Abfälschung von einem Stein, an dem überrascheten Wanner Keeper Jonas Just vorbei ins Netz.

Bei den Wanner-Mannen schrillten alle Alarmglocken und sie wollten keine peinliche Packung mit nach Hause nehmen. So traf kurze Zeit später der Wanner Jannis Linker mit einem sehenswerten strammen Schuss  zum 3:1 ins gegnerische Netz. Keine 5 Minuten trafen auch Markus Richter zum 3:2 von, der den Ball durch die Beine des gegnerischen Keeper schob. Kurze Zeit später nutzen die Gegner einen Fehlpass von Wanner Defensive, diese Großchance konnte der Wanner-Keeper aber reaktionsschnell verhindern. Das rüttelte das Spitzenberger Team nun endlich wach und gab ihnen mehr Sicherheit.

Nach einem Gestocher im Strafraum, traf Markus Richter aus kurzer Distanz zum verdienten Ausgleich. So blieb es bis zur Halbzeit, wobei beide Mannschaften Großchancen hatten und alle von den Schlussmännern verhindert worden sind. 

 

Die Zweite Halbzeit bot dasselbe Bild wie zum Ende der ersten Halbzeit. Bei den Wannern kam Rainer Amtmann für Saleh Simmo. Nun kam es zu vielen Chancen auf beiden Seiten, man sah schöne Kombinationen von beiden Teams. Die 70er kamen zu einigen schnellen Konterchancen durch die Mitte, aber es viel kein Treffer.

Dann wechselte der DSC-Coach Marc Winkler für Florian Schwarzer ein, der heute als Kapitän das Team anführte. Kurz darauf stand der kurz zuvor ein gewechselte Rainer Amtmann nach einer Flanke von Markus Richter goldrichtig und köpfte in der 70. Minute zum 3:4 ein. Nun waren sich die Wanne-Eickler leider zu früh zu sicher, aus einen Rückstand den Sieg zu holen. In der 75. Minute der nächste Eckball der Gastgeber landete wieder durch einen Herner Kopfball, zum 4:4 im Wanner-Netz. Alle Gegentore wurden per Kopf erzielt.

Bis zum Abpfiff hatten beide Mannschaften noch Chancen den Siegtreffer zu markieren. Aber beiden Mannschaften merkte die extreme Hitze an, die Kräfte liesen nach und man hoffte nur noch auf den Abpfifff.

Somit teilten sich beide Teams die Punkte. 

Nächsten Sonntag hat unsere Zweite keinen Meisterschaftsspiel, da die DJK Elpeshof das Spiel verschoben haben, daher geht es erst in zwei Wochen zuhause gegen Bickern Wanne weiter. Dieses Spiel kann sehr Richtungweisend sein, da Bickern zu den Aufstiegsfavoriten gehört.

Zusammen für den DSC – Gemeinsam für Wanne-Eickel!