DSC III: Behauptet sich gegen ASC Leone II

DSC Wanne-Eickel III : ASC Leone II 2:1 (1:1)

Das Heimspiel gegen ASC Leone II wollte unserer Dritten nutzen, um einen großen Sprung in der Tabelle zu machen.

Daher war die Mannschaft hoch motiviert, um die 3 Punkte an der Reichsstraße zu halten. Die Erfolgstaktik wurde wieder angewendet und zum Spielbeginn erspielte sich unsere Dritte einige gute Chancen heraus, indem sie den Ball clever durch die eigenen Reihen laufen liessen.


Leider waren die anfänglichen Torchancen für die gegnerische Defensive nicht so gefährlich. Nach einer Viertelstunde wurde das schwarz-gelbe Zusammenspiel hektischer und durch viele Fouls der Gegner fiel Spielphilosophie unserer Dritten auseinander. Leone wurde in der Offensive gefährlicher und Torwart Jonas Just musste in einigen gefährlichen Situationen eingreifen.

Nach einem Missverständnis im defensiven Mittelfeld, fand der gegnerische Spieler eine große Lücke im Wanner Abwehrriegel und traf zum 0:1.  

Das Team von Trainer Daniel Spitzenberger brauchte darauf einige Minuten um sich von diesem Gegentreffer zu erholen. Erst kurz vor der Pause besann man sich auf die ausgegebene Marschroute, und so war es Mike Hinca , der nach einem Konter den gegnerischen Torwart um kurvte und lässig zum 1:1 ein netzen konnte.

Die Zweite Hälfte war ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Leone vergab dabei einige Chancen oder scheitere an Jonas Just im DSC-Tor.

Als Daniel Spitzenberger mit einer Großchance noch am Leoner Schlussmann scheitere. Konnte Spitzenberger die darauf folgende Ecke nach Vorlage von  Felix Kloppoteck zum 2:1 einköpfen.

In den darauf verbleibenden 25 Minuten wollten die Leoner den Ausgleich erzwingen. Die Wanner Defensive hatten alle Mühe den Angriffen der Leoner Stand zu halten. Einige der wenigen Wanner-Konter blieben leider unverwertet, so blieb es bis zur letzten Minute spannend.

Kurioser Weise führte  in der Nachspielzeit der Leoner Schlussmann die Ecken aus. Nun war die große Stunde vom Jonas Just gekommen. Der Leoner-Schlussmann zirkelte zwei nacheinander folgende Eckbälle scharf und gefährlich direkte auf das Wanner-Gehäuse. Jonas Just konnte der ersten Eckstoss über die Latte lenken und den zweiten Eckball in Weltklasse-Manier abgewehren.
In den letzten Minuten des Spiels zeichnete sich Jonas Just als Matchwinner aus. 

Den nächsten Eckball köpfte der Wanner-Abwehrchef Rolf Kuckel dann ins Aus. Der Schiedsrichter erlöste unsere Dritte mit Abpfiff und lies die Ecke nicht mehr aus führen.

Unsere Dritte konnte so einige Plätze in der Tabelle nach oben klettern.

Nächsten Sonntag geht es auswärts zum ESV Herne II, die wieder rum nur einen Platz über unserer Dritten stehen.


DSC Wanne-Eickel III:  Just, Marc Winkler - Kuckel - Ehm (70. Simmo), Latza (46.Gebauer) - Spitzenberger - Matthias Winkler, Kloppoteck - Zent (70. Amtmann) - Hinca,Manuel Kutz

DSC - Wir stehen für Wanne Eickel