DSC III: 2:0 Führung reichte nicht

ETuS Wanne II : DSC Wanne-Eickel III 4:2 (0:0)

2:0 Führung leichtfertig aus der Hand gegeben

Am Ende stand es 4:2 für Etus Wanne. Mit zum Teil ratloser und ziemlich enttäuschter Miene verließ unsere 3. Mannschaft den Platz an der Franzstrasse und hatte sich die Niederlage doch selbst zuzuschreiben.

Die Anfangsphase des Spiels begann auf beiden Seiten sehr zerfahren. Gegenüber den vorherigen Partien ist die Abwehr unseres Teams – angeführt durch Ronny Kutz – jedoch wesentlich selbstsicherer aufgetreten und ließ hinten zunächst nichts anbrennen. Es dauerte bis zur 15. Spielminute bis sich diese Selbstsicherheit auch auf unsere Offensive übertragen hatte und Daniel Spitzenberger nach schönem Kurzpassspiel nur knapp am Torwart scheiterte. In der Folge häuften sich die guten Gelegenheiten unserer Mannschaft – zumeist vorgetragen über die linke Seite durch den erneut sehr starken Mesut Kodaman – es blieb aber beim 0:0 bis zur Pause.

Das Spiel weiter so zu kontrollieren wie in der ersten Halbzeit, zudem ein bisschen konzentrierter im Spielaufbau und abgeklärter vor dem gegnerischen Tor zu agieren, war die Vorgabe der Trainer in der Halbzeitansprache.

Genau das setzten die Spieler zu Beginn der zweiten 45 Minuten auch planmäßig um und erzielten folgerichtig das 0:1 in der 50. sowie das 0:2 in der 60. Spielminute durch Dominik Lange. Direkt nach dem zweiten Treffer mussten unsere Trainer verletzungsbedingt Wechseln, was einige Umstellungen zur Folge hatte. Durch diese Veränderungen und eine kaum zu erklärende, scheinbar siegessichere Leichtsinnigkeit verlor unser Team leider völlig die Ordnung. Der Gegner bekam Oberwasser und drehte das Spiel innerhalb der letzten 20 Minuten.

Am kommenden Sonntag ist die DJK Wanne 88 bei uns zu Gast. Das Team, um den mit unserem Trainerstab eng befreundeten Kollegen Timo Kaszemek, ist mit sechs Punkten aus fünf Spielen ähnlich holprig in die Saison gestartet – Spannung ist demnach garantiert!

 

DSC – Wir stehen für Wanne Eickel
DS